Kultur gibt Orientierung und hilft, die komplexe Welt besser zu verstehen. Sie ist das, was überliefert wird und was überdauert. Denn nur wer seine kulturelle Identität kennt und mit ihr verwurzelt ist, kann anderen Kulturen offen und ohne Vorurteile gegenübertreten. Die Künstler und Architekten leisten einen gesellschaftlich immens wichtigen Beitrag. Es ist mir daher ein Anliegen, Interessierten das vielfältige Gebiet der Kunst- und Architekturgeschichte zugänglich zu machen. Deshalb biete ich als Mitglied der AICA, Association internationale des critiques d’art: Sektion Schweiz, auf freiberuflicher Basis Dienstleistungen wie Vorträge, Führungen, Fachartikel und Lektorat an.Die Ressourcen dieser Arbeiten schöpfe ich aus meinem beruflichen Werdegang:

Geboren in Zürich. Dolmetscherschule Zürich 1977–1980. Studium der Kunstgeschichte, der Anthropologischen Psychologie und Germanistik an der Universität Zürich 1983–1988. Produktionsredaktorin bei der Zeitschrift PARKETT und wissenschaftliche Redaktorin bei der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK) in Bern. Gutachterin für die Denkmalpflege des Kantons Zürich 1998-2008. Seit Januar 2000 freie Autorin und Kunstkritikerin u.a. für das Kunst-Bulletin, NZZ, Kunstforum International. Verfasserin zahlreicher Katalogbeiträge und Monographien zur zeitgenössischen Kunst. Kunsthistorische Texte für das Museum Haus Konstruktiv, Zürich.


Mo

23

Okt

2017

Sandra Senn — Zwischen zwei Meeren

Sandra Senn komponiert modellhafte Bilderwelten an den Schnittstellen zwischen Fiktion und konstruierter Wirklichkeit. Vermeintlich fotografische Abbilder in Form von seltsam angelegten Bildkonstruktionen zeigen schimärische Objekte und Skulpturen inmitten von übernatürlich wirkenden Landschaften.

mehr lesen

Do

28

Sep

2017

Clare Goodwin

Die neuen pastellfarbenen Gemälde und Collagen von Clare Goodwin (*1973, Birmingham) fügen sich dem blendend weiss gestrichenen Galerieraum chamäleonartig ein. Sie sind auf Streifen, geometrische Formen, Linien und Muster reduziert und nehmen noch Elemente ihrer alten Serie <Curtain Paintings> auf.

mehr lesen

Di

19

Sep

2017

Wim Delvoye Eine irritierende Reise zwischen Verheissung und Kloake

Wim Delvoye operiert mit ästhetischen Widersprüchen, nimmt en passant ganze Kunstepochen auf die Schippe und löst damit Provokationen und Irritationen aus. Er verbindet nicht nur Alltagsfunktionen mit Dekorativem, mit Altem und Zeitgenössischem, sondern kontrastiert barocke Dekorationen mit abscheulich Absurdem und verschiebt die traditionellen Grenzen zwischen Edlem und Unreinem.

mehr lesen

Fr

25

Aug

2017

Peter Roesch — Die Kraft von leisen Tönen und energetisierenden Farbräumen

Die künstlerische Arbeit von Peter Roesch ist das Werk eines nomadisierend Suchenden in eigenen und fremden Bildwelten. Immer wieder befragt er das Bild aufs Neue, und ist dabei in einem steten Fluss der Weiterentwicklung und Formfindung begriffen. Die meist grossformatigen Malereien scheinen spontan entstanden zu sein. Dieser Eindruck täuscht, denn die Kompositionen werden in einem länger andauernden Prozess entwickelt. Nun zeigt der Künstler in den Galerieräumen ein konzentriertes Extrakt seines Schaffens. Daraus wird ersichtlich, dass eine innere Kohärenz im gesamten Oeuvre besteht.  

mehr lesen

Fr

25

Aug

2017

Hans Krüsi, Gebhard Hafner und Emil Medardus Hagner — Drei stadtbekannte Zürcher Originale

Das waren noch Zeiten, als es noch echte Stadtoriginale in Zürich gab. Für uns Normalos lebten sie unsere latent wilden Seiten aus.

mehr lesen

Kontakt:

Feldstrasse 60

8004 Zürich

Tel:  079 3777505

Fax:  0442623635

Mail: dvonburg1@bluewin.ch