DR.PHIl.I
KUNST- UND ARCHITEKTURHISTORIKERIN
AUTORIN
Crazy, Queer and Lovable: Overtaci
Ovartaci war wohl eine Transfrau «avant la lettre». Geboren als Louis Marcussen (1894–1985) in eine wohlhabende Färberfamilie in der kleinen Markstadt Ebeltoft in Dänemark, absolvierte er eine Maler- und Dekorateurausbildung. In seiner Tätigkeit erwies er sich als äusserst begabt, doch […]
Garda Alexander. Light Colour Form
Leuchtend, schillernd und energetisierend treten uns die Farb- und Lichträume von Garda Alexander entgegen. Es würde viel zu kurz greifen, ihre Arbeiten als abstrakt-konkret zu bezeichnen. Wohl figurieren geometrische Formen in ihren Bildern sowie Lichtkreise hinter quadratförmigen Plexigläsern. Auch finden […]
ruangrupa — In der Hoffnung auf Spielwechsler
Erstmals kuratiert mit ruangrupa ein Kollektiv die nächste documenta 15 in Kassel. Es besteht aus zehn Kunstschaffenden und Architekten aus dem indonesischen Jakarta. Ihr kuratorischer Ansatz zielt auf ein gemeinschaftlich ausgerichtetes Modell der Nutzung von ökonomischen und ideellen Ressourcen. Die […]
Nic Hess — Nic Frames Names A Trilogy
Die Galerie Ziegler feiert dieses Jahr ihren sechzigsten Geburtstag mit der Trilogie ‹Nic Frames Names› von Nic Hess. Mit multimedialen Arbeiten ehrt der Künstler die aussergewöhnlich engagierten Galeristen Renée und Maurice Ziegler, die in ihrem Programm einen Bogen von der […]
Haroon Mirza und Gaia Fugazza — Antidotes and their Counterparts
Sprichwörtlich trifft da «The men’s world» auf eine weibliche Existenz. Während er, Haroon Mirza (*1977, London), mit Audiogeräten, LEDs und Solarpanels arbeitet, Apparate verfremdet und transformiert, thematisiert seine Partnerin, Gaia Fugazza (*1985, Mailand), das Frausein, ihre Fruchtbarkeit und ihre Verhütungsmethoden, […]
Asta Gröting — Where do you see yourself in 20 Years?
Mit multimedialen, anatomischen Plastiken, Skulpturen und Installationen thematisiert Asta Gröting Verdrängtes, existentielles Ausgesetztsein. Während sie physische, seelische und emotionale Vorgänge offenlegt, spürt sie in aufwändigen skulpturalen Prozessen architektonischen und historischen Spuren nach.   Am Boden weisen zwei überdimensionale bronzene Füsse […]
Ellen Cantor
Vielleicht mag sich die Eine oder der Andere noch an den Skandal erinnern, welcher eine geplante Ausstellung von Ellen Cantor (*1961, Detroit — 2013) im Helmhaus im Oktober 1995 ausgelöste. Nachdem die Künstlerin in wochenlanger Arbeit mit Bleistift, Neonmarkern und […]
Armand Rondez — Werke aus den Sechzigerjahren
Das Oeuvre des vor 33 Jahren verstorbenen, faszinierenden Armand Rondez oszilliert in seiner Heterogenität zwischen Figuration und Abstraktion und ist geprägt von bewegten, verhaltenen Kompositionen in Naturfarben sowie von experimenteller Neugier. Nun sind seine Werke aus seinen Aufbruchszeiten zu entdecken. […]
Rita Ernst — «Longline» — Tennisanlage Mythenquai
Rita Ernst — «Longline» — Fassadengestaltung Tennisanlage Mythenquai   Ich möchte kurz die Fassadenbemalung der Tennisanlage Mythenquai aus kunsthistorischer Sicht beleuchten. Sie zeigt exemplarisch auf, wie souverän Rita Ernst das Spiel mit bildlichen Ordnungssystemen beherrscht und gleichzeitig immer auch einen […]
Werner Bommer
Werner Bommer liess und lässt sich nicht vom Vorurteil blockieren, dass man sich Galeristen nur schwerlich als Kunstschaffende vorstellen kann. Selbstverständlich sind die Einflüsse nach mehreren Jahrzehnten Galeriearbeit und Beschäftigung mit den internationalen Kunstströmungen unvermeidlich — aber auch nicht stärker […]
Armand Rondez — Werke aus den Sechzigerjahren
Das Oeuvre des vor 33 Jahren verstorbenen, faszinierenden Armand Rondez oszilliert in seiner Heterogenität zwischen Figuration und Abstraktion und ist geprägt von bewegten, verhaltenen Kompositionen in Naturfarben sowie von experimenteller Neugier. Nun sind seine Werke in Bioggio aus seinen Aufbruchszeiten […]
Christoph Haerle Malen mit Beton
Von weitem leuchtet und vibriert die fünf Meter hohe und sechzig Meter lange farbige Betonmauer vor dem neuen Bürgerspital Solothurn. Kaum zu glauben, dass sie aus Beton besteht, lebt sie doch von unterschiedlichen Farbwolken, welche eine räumliche Tiefe und eine […]
Kirstine Roepstorff — «Ex Cave»
Die dänische Künstlerin Kirstine Roepstorff feiert die vielen Facetten der Dunkelheit als Mittel der regenerativen Kraft. Brutistische Architekturfragmenten beruhen neben kleinen Papierarbeiten und vielfältigen Referenzsystemen auf dem Prinzip der Collage. Entstanden ist eine einmalige theatralische Installation. Es knirscht unter den […]
Philippe Vandenberg — Kamikaze
Philippe Vandenberg, einer der bedeutendsten Künstler Belgiens, eckte an, provozierte und irritierte. Stilistische Brüche, Überarbeitungs- und Zerstörungsprozesse bilden seine zentrale Strategie. Nun sind seine Werke aus dem Zeitraum von 1995 bis 2009 in ihrer Radikalität und Magie zu erleben. Philippe […]
Judy Ledgerwood Beyond Beauty
«Eigentlich interessiere ich mich für alles, was von der Gesellschaft als unwichtig erachtet wurde und wird», antwortet Judy Ledgerwood (*1959, Chicago) auf meine Frage nach ihrer Inspiration. Im Grunde ist sie als Malerin sehr an Ornament und Farbe interessiert. Die […]
Eberhard Ross — Refugium
Es ist, als würde man in einen farbigen, baumumstandenen Weiher eintauchen, an dessen Oberfläche sich die Wellen sanft kräuselten und zarte Klänge würden von weither ertönen. Man entstiege nach einiger Zeit dem Wasser und fühlte sich gestärkt und voller Energie. […]
Bernd Ribbeck Ohne Titel, 2015, Acryl, Kugelschreiber, Pigment-Marker auf Holzfaserplatte
Die kleinformatigen Bilder von Bernd Ribbeck (*1974, Köln, DE, lebt in Berlin, DE) zeigen stets Anordnungen geometrischer Formen, die mit Acryl, Kugelschreiber oder Permanent-Markern und Lackstiften auf MDF-Platten aufgetragen sind. Die Kompositionen bestehen aus vielen sich überlagernden, unterschiedlich gemalten Farbschichten […]
Karin Schwarzbek
Das Schaffen von Karin Schwarzbek (*1969 in Egnach TG, lebt und arbeitet in Zürich) dreht sich um die ureigenen Gesetze der Malerei: Fläche, Farbe, Wechsel des Lichts, Hell und Dunkel, Materialität und Haptik, sowie Oberflächendichte. So spürt sie den malerisch-handwerklichen […]
Jan Kiefer
Jan Kiefer beschäftigt sich vornehmlich mit Alltagsgegenständen und deren Geschichte und Bedeutung . Aus Handarbeitsmagazinen aus den 1970er und 1980er-Jahren entnimmt der Künstler einzelne Motive, welche beispielsweise die Errichtung eines Holzregals und das moderne, gesellige Wohnen mit ihnen vor Augen […]
Philippe Decrauzat — Edition: 8, Sonderedition, 2009 After Birds, 2008, 16mm Film, ohne Ton
Philippe Decrauzat (*1974, lebt in Lausanne) erzielt mit rein malerischen Mitteln und einer begrenzten Farbpalette optische Bildeffekte, welche vielfach die Oberflächen vibrieren lassen. Decrauzats Gemälde, Wandarbeiten, Skulpturen, Installationen und Filme und gedruckte Ephemera leihen Motive aus Minimalismus, Konstruktivismus, Experimentalfilm, Populärkultur […]
Valentin Carron
Valentin Carron jongliert mit Klischees aus seiner Walliser Heimat und schöpft aus dem Fundus der Kunstgeschichte, imitiert und appropriiert mit Ironie und Hintersinn. Dabei verfremdet er, irritiert und löst Dinge aus ihrem gewohnten Kontext. Lange Zeit lebte er in Martigny […]
Andrew Bick — Variant t-s (shifted double echo), 2013–2014
Andrew Bick (1963 in Coleford, GB, lebt und arbeitet in London) benutzt als dezidierter Nachfolger des britischen Konstruktivismus das Formenrepertoire der konkreten Kunst als Material, um daraus eigene Bildkompositionen zu schaffen. Diese bestehen aus einem Geflecht architektonischer Versatzstücke und geometrischer […]
Saâdane Afif — The Fairytale Recordings, REC#002FTR-ON (Everyday 2004) und Poster, beide 2011
Das reflexive, konzeptuelle Werk von Saâdane Afif (*1970 in Vendôme, lebt in Berlin) ist interdisziplinär angelegt. Es verbindet bildende Kunst mit Texten, Musik und Performance. In Kollaborationen mit anderen Künstlern verwandelt Saâdane Afif eine Kunstform in eine andere. So lädt […]
Judy Ledgerwood Beyond Beauty
«Eigentlich interessiere ich mich für alles, was von der Gesellschaft als unwichtig erachtet wurde und wird», antwortet Judy Ledgerwood (*1959, Chicago) auf meine Frage nach ihrer Inspiration. Im Grunde ist sie als Malerin sehr an Ornament und Farbe interessiert. Die […]
Hans Danuser —Der Fujiyama von Davos
Seit den Neunzigerjahren hat Hans Danuser, ein Wegbereiter der neuen Fotografie, mit einer von ihm entwickelten Methode analoge und digitale Fotografie, sowie farbige Malerei zu einer Synthese gebracht. Die neue Werkserie zeigt nun seine Wandlung vom Fotokünstler mit dem Auge […]
Kelvin Haizel — Babysitting a Shark in a Coldroom
Eine Serie von Fotografien zeigt in Teilansicht einen sitzenden, in einen weissen Mantel gekleideten Körper mit blauen Plastikhandschuhen vor einem monochromen grellgrünen Hintergrund. In den Händen hält sie einen kleinen Hai, manchmal beschützend mit einem bunten Tuch umwickelt. Die Szenen […]
1 x 100% ♀ Hanna Roeckle / Jocelyne Santos / Bardula / Serena Amrein
Die erste der Ausstellungsreihe «100% ♀» mit internationalen Künstlerinnen ist der geometrischen und konzeptuellen Kunst gewidmet. Neben Hanna Roeckle präsentieren Serena Amrein (*1964, Sursee), Jocelyne Santos (*1952, Paris) und Bardula (*1965) ihre Arbeiten, die sich durch formale Forschungen, Rhytmus und […]
Ding / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchs
Wenn Dieter Roth (1930-1998) das Magazin «Der Spiegel» mit Gewürzen angereichert zur Literaturwurst (1961-1974) verarbeitete, Hiroshi Sugimoto (*1948) mit <Noh Such Thing as Time>, 2001, eine Noh-Theaterbühne in verkleinertem Massstab entwirft oder wenn Leporellos sich zu Räumen entfalten, wie Ed […]
Papagena und andere schräge Vögel
Rund um die kaum bekannte «Schwamendinger Oper» von Bernhard Vogelsanger werden Arbeiten von anderen Kunstschaffenden gezeigt, die um das Thema Oper, Tanz, Kostüme und Lebenstheater kreisen. Leidenschaft und Idealismus trieb ihr Schaffen an und sie realisierten unkonventionelle Gesamtkunstwerke. Empfangen wird […]
David Reed — «I'm trying to get closer but I'm still a million miles from you»
Angesichts des rasenden Tempos unserer Welt, der andauernden Informationsflut zwischen Fake News und minimalem Wahrheitsgehalt, ist es David Reed (* 1946, San Diego, lebt in New York) ein Anliegen, seinen Malprozess nur langsam zu entwickeln. Zumal der zeitliche Aspekt essentiell für seine […]
Le Monde de Jacques Tard
Jacques Tardi ist einer der renommiertesten Vertreter deszeitgenössischen Comics. Seine erschütternden Kriegscomics und die von ihm adaptierten Léo-Malet-Krimis berühren weltweit. Das Basler Cartoonmuseum widmet ihm nun eine umfassende Retrospektive mit über 200 Originalzeichnungen und -plakaten. Ein Blatt stellt einen im Blut sitzenden Soldaten […]
Simone Fattal — Paintings and Sculptures
Die libanesische Künstlerin Simone Fattal spannt in ihren Werken einen Bogen von prähistorischen Zeiten zu gegenwärtigen Sehnsüchten, auch spiritueller Natur. Die retrospektiv angelegte Ausstellung zeigt die Stadien eines ungeheuer reichen Lebens, das mit der verlorenen Geschichte ihres Landes verwoben ist. Eher glaubt […]
Maria Eichhorn
Maria Eichhorn recherchiert ausgiebig für ihre ortsspezifischen Interventionen, die  gesellschaftliche und ökonomische Situationen hinterfragen. Formal wirken die Werke karg und spröde; doch sind sie so angelegt, dass sie einen Diskurs auslösen. Im Migros Museum sind nun 12 Arbeiten aus den […]
Laure Marville
Auf unsere zersplitterte Welt, gespalten in einen aufgeklärten, säkularisierten, extrem materialistischenTeil und einen religiösen Fundamentalismus, antwortet die Genfer Künstlerin Laure Marville mit einem farbenfrohen, vielfältigen, frisch wirkenden OEuvre. Laure Marville zeigt kunsthistorischen Kategorien gegenüber keinen Respekt. Dies hält sie nicht […]